Montag, 3. Juni 2013

Schuppen (Teil 1)

Wenn man einen Garten hat (oder etwas, was später mal Garten werden soll), merkt man schnell, dass auch ein Schuppen oder auf neudeutsch "Gartenhäuschen" her muss. 
Der liebe Bauherr gibt sich jedoch nicht mit einem 6m²-Baumarktschuppen zufrieden. Nein, er muss mindestens 11m² groß sein und wird selbstverständlich selbst geplant, kalkuliert und gebaut...denn schon das eigenen Haus nicht mit den eigenen Händen erbaut wird, dann "wenigstens" der Schuppen ;)
Das Schöne ist aber auch, dass uns die Selbstbauvariante gerade mal die Hälfte von einem vergleichbaren Baumarktangebot kostet.

Nachdem wir also letztes Wochenende in strömenden Regen eine knappe Kilo-Tonne (kein Scherz!) Holz, Fundemantsteine, Beton etc. eingeladen (Drive-In bei Baumärkten - geniale Erfindung!), gekauft, ausgeladen und irgendwie vor dem Regen auf dem Grundstück geschützt haben, ist heute der Startschuss für den Schuppenbau gefallen: Patrick hat die Fundementsteine gesetzt.





Da die Zeit (wie eigentlich immer, wenn wir auf dem Grundstück sind) nur so verflogen ist und wir dann recht schnell aufgebrochen sind, nachdem alles fertig war, haben wir das Finish-Foto vergessen. Wird aber die Tage nachgeliefert...

Während Patrick mit dem Betonieren beschäftigt war, nahm ich den "Kampf" gegen eine riesige Wurzel auf, die genau dort liegt, wo später unsere Terrasse hin soll. Meine Waffen: Handschuhe, Minischaufel und Handsäge. Derzeitiger Stand: 1:0 für die Wurzel...so ein hartnäckiges Biest...


Die Wurzel sieht eigentlich ziemlich klein und harmlos aus...das sah aber der Eisberg bei "Titanic" auch



Kommentare:

  1. Ich drück dir beim Kampf mit der Wurzel die Daumen! :-)
    Und MEINER hätte den Schuppen auch selbst gebaut! ;-)
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  2. Na die Sockel sehen ja schon mal gut aus!
    Ich bin gespannt auf das Ergebnis.
    Aber ich hätte den Schuppen auf die andere Seite gesetzt, denn wenn ich mich recht erinnere, zeigt er jetzt zu Südseite und dann könnt ihr min. alle zwei Jahre streichen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen