Mittwoch, 29. Mai 2013

Start: Gartenbereich

Ab heute haben wir Urlaub. Dieser steht allerdings (leider?!) nicht im Zeichen der Entspannung, sondern des Hausbaus. Von daher haben wir uns heute unserem zukünftigen Garten gewidmet: Als wir morgens auf dem Grundstück ankamen, sah sogar das Wetter richtig vielversprechend aus. Glück gehabt :)

Ja, irgendwie sieht das Haus schief aus, oder?! Das soll wohl daran liegen, dass die Regenrinne ein Gefälle hat und somit eine optische Täuschung erzeugt wird *hoffentlich*

Patrick hat heute begonnen, die Einschlaghülsen für unseren Sichtschutzzaun zu setzen. Da wir kein Nivilliergerät hatten, musste die Wasserwaage und ein Kantholz (als Richtscheit-Ersatz) ausreichen, um alle Hülsen auf gleicher Höhe einzuschlagen. 


Unsere Aufpasserin :)
Zum Schluss wurden die Hülsen noch in Beton fundamentiert. Als Patrick die Hälfte der Hülsen einbetoniert hatte, überraschte uns dann leider doch das bereits angekündigte Gewitter. Und Beton und starker Regen verstehen sich leider nicht so gut... Trotzdem sind wir letztendlich (nicht zuletzt durch Abdeckplane & Co.) doch noch fertig geworden. Tagesziel erreicht :)


Während Patrick für den Zaun zuständig war, hatte ich die ehrenvolle Aufgabe Baumstämme von einem Lagerplatz zu einem ca. 5 Meter entfernten Lagerplatz zu rollen und zu stapeln (an den "alten" Platz soll unser Schuppen hin, von daher mussten die Stämme dort weg). 


Das Problem: Die Baumstämme wiegen kaum weniger als ich. Rollen war daher noch möglich, aber stapeln ?!


Aber *andieNasereibwieWickie* dann der zündende Einfall: Einfach ein paar Kantholzer, die noch von den Zimmermännern übrig geblieben sind, als Rampe umfunktionieren. Die Stämme hochzurollen war immer noch eine schweißtreibende Angelegenheit, aber es hat funktioniert. Mensch, und dann war ich so stolz als ich fertig war, dass ich doch glatt ein Finish-Foto vergessen habe -,-


Im Haus geht es natürlich auch weiter: Die Putzer sind schon seit Anfang der Woche da! Wir haben uns aber noch nicht getraut reinzugehen und Fotos zu machen, weil wir nicht stören wollten. Aber wir haben schon durch die Eingangstür geschaut und auch durch die Fenster geschmult. Toll sieht es aus...

Die Putzmaschine
Dass es beim Putzen nicht sauber zugeht (was für ein flaches Wortspiel ;)), ist klar, aber ob es ok ist, dass die Unterspannbahn so "getroffen" wurde, wissen wir nicht. Vielleicht wird die auch noch gereinigt. Zumindest werden wir vorsorglich unserem Bausachverständigen Bescheid geben.


Kommentare:

  1. Für´s nächste mal...Richtscheid und Wasserwagen habe ich zuhauf da...

    AntwortenLöschen
  2. haben ja selber nen 3m richtscheid....aber des steht natürlich da wo es niemand gebrauchen kann...im keller unserer wohnung...:D

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt im Baumark auch für 3,- EUR eine Schnurwasserwaage :-)

    LG

    AntwortenLöschen